Pflegeleitbild 




Min to Hus“


- Wir möchten, dass sich jeder Mensch bei uns zu Hause fühlt - 



Was bedeutet Pflegeleitbild?


Das Pflegeleitbild trägt zur Darstellung des Pflegeberufes nach innen und außen bei. Es ist für die Pflegenden eine verbindliche Richtlinie ihres Handelns. Das Pflegeleitbild bietet den Bewohnern Sicherheit bei der Auswahl der Pflegeeinrichtung und trägt zur Transparenz der Leistungen bei.


Aussage zum Menschenbild


Wir sehen den Menschen als ganzheitliches Individuum, seinen Körper, seinen Geist und seine Seele, als Ganzes. Unser Bestreben ist es, die Individualität zu stärken und zu respektieren, sowie die eigene und die fremde Meinung mit Würde und Respekt zu behandeln. Jeder Mensch wird bei uns mit Würde und Respekt behandelt.


Pflegeverständnis 


Wir bemühen uns um eine umfassend geplante Pflege und die sach- und fachgerechte Ausführung. Wir sehen sie als Verpflichtung dem Menschen und den Angehörigen gegenüber. Sie wird ausführlich gestaltet und ist nachvollziehbar.


Wir lehnen uns in der Planung und Umsetzung der Pflege an das Pflegemodell von Monika Krohwinkel an. Die Pflege ist erhaltend, fördernd und befähigt die individuellen Ressourcen. Die Stabilisation von Wohlbefinden und das Wiedererlangen von Selbstbestimmung ist unser Ziel.

Unsere Pflege umfasst nicht nur die uns Anvertrauten, sondern auch deren Angehörige und Freunde, welche von uns begleitet werden. So individuell wie die zu Pflegenden, sind auch ihre kulturellen und religiösen Vorstellungen, die natürlich entsprechend berücksichtigt werden.


Aussage zur Qualität der Pflege


Die möglichst weitgehende Umsetzung, pflegerische Kompetenzen durch regelmäßige Fort- und Weiterbildungen zu schulen und unser Wissen auf dem neuesten Stand zu halten, ist uns ein Anliegen.

Die resultierenden Erkenntnisse werden in den Alltag und ins Team mit eingebracht. Die Pflegequalität wird uns außerdem durch gesetzliche Richtlinien vorgegeben und dadurch gesichert.


Gestaltung der Pflege


Wir möchten unsere Pflege auf die Bewohner bezogen gestalten und versuchen, seine Wünsche und Vorstellungen mit einzubeziehen, auch in Bezug auf kulturelle, spirituelle und religiöse Wünsche. Der Pflegeprozess soll im Team, gemeinsam mit dem Bewohner, erarbeitet, organisiert und ausgeführt werden.

Eine regelmäßige Überarbeitung erfolgt fortlaufend. Die Gestaltung der Pflege erfolgt durch Zuteilung einzelner Mitarbeiter zu einer Wohngruppe. Dies hat den Vorteil, dass die Bewohner eine feste Bezugs- und Vertrauensperson haben.


Selbstverständnis der Einrichtung

- Wir möchten, dass sich jeder Mensch bei uns zu Hause fühlt - dazu gehören u.a. folgende Komponenten:

 Besucher und Angehörige sind zu jeder Zeit willkommen, das bedeutet: „Keine Besuchszeiten seitens der Einrichtung“ (sofern vom Bewohner gewünscht)

 Tiere sind willkommen, also „Kleintierhaltung erlaubt“

 Die Einrichtung des eigenen Wohnumfeldes kann individuell erfolgen


Durch unsere ländliche Lage und die gewählte Größe der Einrichtung entsteht eine familiäre und ruhige Atmosphäre.

Eine Partnerschaft und enge Kooperation besteht zwischen:

Angehörigen, Ärzten, Therapeuten, Seelsorgern, regionalen Vereinen und Ehrenamtlichen, die zum Wohlbefinden, zur Wiederherstellung und zur Erhaltung von Ressourcen beitragen sollen. Selbstverständlich wird die Schweigepflicht über Personen und Daten gemäß den rechtlichen Bestimmungen gegenüber Dritten eingehalten.

Die Bedürfnisse der von uns zu betreuenden Bewohner stehen im Vordergrund.                                                               

Wir bemühen uns stets, die individuellen Bedürfnisse in den Tagesablauf und in die Pflege einfließen zu lassen.

Wir bevorzugen einen kooperativen Führungsstil. Die Mitarbeiter sind das höchste Kapital des Betriebes bei der Umsetzung einer qualitativ hochwertigen Pflege und Betreuung der Bewohner.